Den Bewohnern ein Kränzchen winden

Seit dieser Woche sind die Alters- und Pflegeheime wieder selber verantwortlich, wie und in welchem Zeitrahmen sie Besuche erlauben wollen. Dafür braucht es ein individuelles Schutzkonzept. Auch in den beiden Pflegezentren in Freienbach hat man ein solches ausgearbeitet. Dies sieht im Moment noch keine Besuche vor, man möchte stetig aber mit der nötigen Vorsicht Richtung Normalbetrieb gehen, sagt der Leiter Martin Lohr (Bild) im Gespräch. Alle Beteiligten hätten dazu beigetragen, dass beide Zentren bisher vom Virus verschont geblieben seien.

Interview in der Ausgabe vom Freitag, 22. Mai zu lesen.

Noch kein Abo?