Fast jede dritte Geburt im Spital Lachen per Kaiserschnitt

Die Zahl der Geburten entwickelte sich in den drei Schwyzer Spitälern recht unterschiedlich. Das zeigt eine Auswertung der Statistiken, die mit den Geschäftsberichten 2019 nun vorgelegt werden.

494 Geburten gab es im Jahr 2019 im Spital Lachen. Somit erblickten fast gleich viele Kinder das Licht der Welt wie im Vorjahr. In Einsiedeln und Schwyz hingegen musste ein Rückgang der Geburten festgestellt werden. Dies ist den aktuellen Geschäftsberichten zu entnehmen. In Lachen werden im Vergleich mit Schwyz und Einsiedeln deutlich mehr Kinder durch einen Kaiserschnitt entbunden.

Bericht in der Ausgabe vom Freitag, 26. Juni, zu lesen.

Noch kein Abo?