Falscher Polizist macht in Lauerz fette Beute

Am Donnerstag  erbeutete ein falscher Polizist in Lauerz von einer Seniorin Bargeld. Ein unbekannter Betrüger gab sich am Telefon als Polizist aus und konnte das Opfer dazu bewegen, einige Zehntausend Franken im Briefkasten zu deponieren, wo das Geld kurz darauf abgeholt wurde. 

Immer wieder sind Betrüger erfolgreich. Mit folgenden Verhaltensregeln kann man sich schützen: Seien Sie misstrauisch, wenn ein angeblicher Polizist Sie anruft und zu Ihrer Wohn-, finanziellen oder persönlichen Situation ausfragt. Die Polizei kontaktiert Sie nie telefonisch, geben Sie keine Auskunft und beenden Sie das Gespräch sofort. Fragen Sie bei der Polizei über die Notrufnummer 117 nach, ob es diesen Polizisten wirklich gibt. Überweisen oder übergeben Sie niemals Geldbeträge oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen.