Bald keine Champions League mehr auf SRF

Statt auf SRF sind ab der 2021/22 und bis 2024 ausgewählte Spiele der Champions League und Europa League auf den Sendern 3+ und TV24 von CH Media zu sehen. Weiterhin alle Spiele zeigt der Teleclub.

Die Sender der SRG (SRF, RTS, RSI) zeigen ab der übernächsten Saison (2021/22) keine Europacup-Livespiele mehr. Im frei empfangbaren Fernsehen sind in der Schweiz dann nur noch die Highlights in ausführlichen Matchberichten zu sehen.

In der Champions League werden diese unmittelbar nach dem Ende der Spiele mit Anpfiff um 21.00 Uhr gezeigt. In der Europa League und in der neu geschaffenen Conference League bringt die SRG Zusammenfassungen von allen Heimspielen von Schweizer Klubs. Eine entsprechende Sublizenz hat die SRG von CT Cinetrade (Teleclub) erworben.

«Es ist leider Fakt, dass nun auch im Schweizer Markt unverhältnismässig hohe Geldbeträge für den internationalen Klubfussball geboten werden. Diese enormen Summen kann und will die SRG nicht bezahlen», wird Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG und SRF Sport, in einer Mitteilung von SRG zitiert. Bis zum Ende der nächsten Saison (2020/21) sind weiterhin ein Spiel der Champions League pro Woche sowie ein Spiel eines Schweizer Klubs in der Europa League live auf den Sendern der SRG zu sehen.

Ab 2021/22 ist dafür CH Media am Ball: Die Sender 3+ und TV24 zeigen pro Saison sechs Gruppenspiele sowie den Final live. Schon in dieser Saison, am 23. August, bringt 3+ den Champions-League-Final live. In der Europa League und Conference League sind ab 2021/22 auf den CH-Media-Sendern an jedem Spieltag ein Top-Spiel von einem der beiden Wettbewerbe sowie die Finals zu sehen (insgesamt 16 Spiele). Produziert werden diese Partien von Teleclub.