Wegen Corona: Goalie Cech wieder im Kader von Chelsea

Ein Comeback ist zwar sehr unwahrscheinlich, doch Petr Cech steht wieder im Premier-League-Kader von Chelsea.

Eigentlich hat Chelsea seinen technischen Direktor und ehemaligen Stammgoalie Petr Cech vor mehr als einem Jahr in den sportlichen Ruhestand entlassen. Doch angesichts der gegenwärtigen Corona-Lage hat sich der Londoner Spitzenklub zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden und nahm den 38-jährigen Tschechen wieder in sein Premier-League-Kader auf.

Cech soll demnach Teil einer «Notfall-Torhüter-Besetzung» sein, die der Verein als vorsorgliche Massnahme «aufgrund der beispiellosen Bedingungen, die derzeit durch die Coronakrise gegeben sind», aufgestellt hat. Die kürzlich unter Vertrag genommenen Goalies Edouard Mendy, Kepa Arrizabalaga, Willy Caballero und Jamie Cumming stehen nach Club-Angaben aber vor Cech auf der Liste der Torhüter.

Cech kam von 2004 bis 2015 mehr als 300 Mal für den FC Chelsea zum Einsatz, bevor er seine sportliche Karriere nach vier Jahren bei Arsenal beendete. Danach kehrte er im Sommer 2019 zu Chelsea und übernahm einen Vorstandsposten als technischer Direktor.