Jede Ausserschwyzer Gemeinde soll einen Defi erhalten

Defibrillator
Übergabe in der Pfarrweid in Altendorf: (v. l.) Wladimir Gervasoni, Gemeindeschreiber Roger Spieser, Reto Hauser und Hanspeter Odermatt, der als Vertreter der Eigentümer diese Installation im Neubau-Quartier ermöglichte. (Bild Stefan Grüter)

Alle Ausserschwyzer Gemeinden bekommen einen zusätzlichen Defibrillator. Damit wollen Wladimir Gervasoniund Reto Hauser vom Rettungsdienst des Spitals Lachen dieInitialzündung für ein flächendeckendes Defibrillatoren- Netz im Kanton Schwyz geben. Finanziert wird die Startaktion von den Bezirken March und Höfe. Mit Hilfe von Defibrillatoren kann ein auftretendes Kammerflimmern unterbrochen und so ein plötzlicher Herzkreislauf-Stillstand verhindert werden.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Dienstag, 17. November, zu lesen.

Noch kein Abo?