Der baufällige «Pfauen» in Siebnen ist verkauft worden

Die katholische Kirchgemeinde Siebnen hat die leerstehende Liegenschaft «Pfauen» an einen Investor verkauft. (Bild Urs Attinger)

Über zehn Jahre lang war der «Pfauen» im Besitz der katholischen Kirchgemeinde Siebnen. Nun wurde an der Kirchgemeindeversammlung beschlossen, die Liegenschaft an der Bahnhoftstrasse wieder zu verkaufen.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Donnerstag, 26. November, zu lesen.

Noch kein Abo?