Schweizer Skigebiete sollen offen bleiben

Laut Gesundheitsminister Alain Berset ist die Schweiz bei der Bewältigung der Corona-Pandemie auf einem guten Weg. «Die Zahlen gehen seit drei Wochen zurück, die Massnahmen der Behörden greifen, auch dank der Disziplin der Bevölkerung», sagte er am Donnerstag an einer Pressekonferenz.

Laut Berset diskutiert der Bundesrat im Dezember darüber, ob es für die Festtage ein zusätzliches Massnahmenpaket braucht. Klar sei, dass die beginnende Wintersaison eine «ziemlich grosse Herausforderung» sei. Die Erfahrung der ersten Welle zeige, dass die Situation rasch ausser Kontrolle geraten könne. «Es braucht gute Schutzkonzepte, eine strikte Umsetzung und vielleicht Anpassungen.»

Berset betonte aber, dass die Skigebiete in der Schweiz offen blieben – unabhängig davon, was in den umliegenden Ländern entschieden werde. Die Schweiz sei in Kontakt mit dem Ausland.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Freitag, 27. November, zu lesen.

Noch kein Abo?