Spiel von Manchester City wegen Covid-19-Fällen verschoben

Wenige Stunden vor dem geplanten Anpfiff wird am Montag das Spitzenspiel der Premier League zwischen Everton und Manchester City coronabedingt abgesagt.

Die jüngste Testrunde auf das Coronavirus habe zahlreiche weitere positive Fälle beim Titelverteidiger aus Manchester erbracht. «Auf der Grundlage der medizinischen Empfehlungen hat die Premier League in Absprache mit beiden Vereinen den Spieltermin verschoben», gab ManCity bekannt.

An diesem Dienstag werde es weitere Corona-Tests geben. Einen Nachholtermin für die Partie des Tabellenzweiten Everton gegen das Team von Trainer Pep Guardiola gab es zunächst nicht. Bereits am Weihnachtstag hatte Manchester City bekannt gegeben, dass die Spieler Gabriel Jesus und Kyle Walker sowie zwei Mitglieder des Betreuerstabs positiv getestet wurden. Die Namen der jetzt zusätzlich mit dem Coronavirus infizierten Spieler und Betreuer nannte der Klub nicht.

Das drittplatzierte Leicester konnte seine Position nicht verbessern. Bei Roy Hodgsons Crystal Palace kam der Meister von 2016 über ein 1:1 nicht hinaus.