Ibrahimovic sieht Rot – und Inter kehrt das Spiel

Inter Mailand revanchiert sich in den Cup-Viertelfinals im Derby gegen Milan für die in der Serie A erlittene Heimniederlage.

Der Meisterschaftszweite gewann gegen den Serie-A-Leader in Überzahl dank eines Freistosstores in der Nachspielzeit durch den Dänen Cristian Eriksen 2:1 und trifft in den Halbfinals auf den Sieger des Duells zwischen Meister Juventus Turin und Zweitligist SPAL Ferrara.

Milan hatte nach der ersten Halbzeit noch 1:0 geführt. Das Tor erzielte Zlatan Ibrahimovic, der mit zwei Treffern im Herbst das Derby in der Meisterschaft entschieden hatte. Nach einer Stunde sah der Schwede allerdings die Gelb-Rote Karte – und leitete damit unfreiwillig die Wende ein.

Die erste Verwarnung hatte sich Ibrahimovic während der Pause eingehandelt, nachdem er sich ein heftiges Wortgefecht mit Inter-Stürmer Romelu Lukaku geliefert hatte.