Zenhäusern mit Chancen auf einen Podestplatz

Ramon Zenhäusern ist im Nacht-Slaloms in Schladming in Tuchfühlung mit einem Podestplatz. Der Walliser liegt nach dem ersten Lauf auf Platz 4.

Zenhäusern war nur drei Hundertstel langsamer als der drittplatzierte Österreicher Michael Matt, der knapp sieben Zehntel hinter seinem führenden Teamkollegen Manuel Feller liegt. Der Norweger Sebastian Foss-Solevaag büsste als Zweiter vier Zehntel auf den Tiroler ein.

Loïc Meillard und Tanguy Nef kamen auf der Planai weniger gut zurecht. Der Neuenburger und der Genfer nehmen eine Hypothek von mehr als zwei Sekunden in den zweiten Lauf mit. Luca Aerni handelte sich nach einem zeitraubenden Fehler einen Rückstand von 3,3 Sekunden ein.

Daniel Yule hat eine weitere Enttäuschung zu verarbeiten. Der Walliser, der in der bisherigen Saison schon manchen Rückschlag hinnehmen musste, schied nach einem Einfädler aus.