Heimweh-Sänger mit neuem Projekt

Markus Stadelmann ist gebürtiger Glarner. So war es naheliegend, sein Solo-Projekt nach dem Fluss im Kanton Glarus zu benennen. So entstand das Projekt Linther.

Markus Stadelmann aus Reichenburg, bekannt als Teil des erfolgreichen ­Männerchors Heimweh, hat ein Solo-Projekt gestartet: Linther. Der Name ­leitet sich von der Linth ab, die ihre Wurzeln – wie Stadelmann – im Kanton Glarus hat. Obwohl der 38-Jährige der Gründer und musikalische Kopf von Linther ist, ist es ihm wichtig, nicht sich selbst, sondern das Projekt ins Zentrum zu stellen. Heute erscheint die erste ­Single «Egal, was chunnt», Ende März folgt ein Mini-Album.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Freitag, 26. Februar 2021, zu lesen.

 Noch kein Abo?