Salome Lang auch dabei, Loïc Gasch verzichtet

Zur Schweizer Rekord-Delegation an den Hallen-Europameisterschaften in Torun in Polen gehört auch Salome Lang. Die Hochspringerin erhält von European Athletics eine Einladung.

Lang sprang im vergangenen Jahr mit 1,94 m einen Schweizer Hallen-Rekord. In dieser Saison steht sie mit einer Bestleistung von 1,90 m zu Buche, womit sie die EM-Limite um sechs Zentimeter verpasst hat. Dank dem Entgegenkommen des europäischen Verbandes ist die Baslerin gleichwohl zum zweiten Mal nach 2019 in Glasgow an den kontinentalen Titelkämpfen dabei. Solche Einladungen werden ausgesprochen, wenn in einer Disziplin die angestrebte Anzahl Teilnehmerinnen nicht erreicht wird.

Im Hochsprung der Männer wird die Schweiz dagegen nicht vertreten sein. Loïc Gasch nimmt wegen einer Innenbandverletzung am linken Fuss nicht teil. Die Absage ist eine Vorsichtsmassnahme. Der Romand will im Hinblick auf die Freiluftsaison kein Risiko eingehen und verzichtet deshalb gegenwärtig auf zu hohe Belastungen des betroffenen Fussgelenks.

In Torun wird Swiss Athletics mit der Rekordzahl von 24 Athletinnen und Athleten antreten.