Vier Soldaten bewusstlos wegen Unfall in Panzer am Simplon

Bei einer Übung der Armee am Simplonpass mit einem Panzer sind vier Rekruten verletzt worden. Drei davon sind schwer verletzt und mussten an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden.

Das Unglück ereignete sich in der Nacht auf Dienstag auf einem Artellerie-Schiessplatz, wie das Nachrichtenportal tagesanzeiger.ch berichtet. Ein Sprecher der Armee bestätigte den Vorfall gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Die vier Soldaten seien mit einer Kohlenmonoxidvergiftung gefunden worden, sagte der Sprecher. Sie befinden sich im Spital. Ihr Zustand sei jedoch nicht lebensbedrohlich.

Ersten Erkenntnissen zu Folge hatten die vier Männer in einem Panzer übernachtet und den Motor laufen lassen, schreibt tagesanzeiger.ch.