Schriftsteller T.C. Boyle Spitzenreiter bei digitaler Lit.Cologne

Der amerikanische Schriftsteller T.C. Boyle (72) hat bei dem in diesem Jahr digital organisierten Literaturfestival Lit.Cologne in Köln besonders viele Zuschauer angezogen.

4000 Einzelabrufe seien für den mit dem Bestsellerautor gestalteten Programmpunkt «Sprich mit mir! T.C. Boyle über Affen und Menschen» gezählt worden, teilten die Veranstalter am Donnerstag in einer Abschluss-Bilanz mit.

Der 72-Jährige, der die digitale Lit.Cologne eröffnet hatte, sei damit der «Spitzenreiter» im Erwachsenenprogramm gewesen. Im Kinder- und Jugendprogramm des Festival war Cornelia Funke (62) mit 1000 Einzelabrufen besonders gefragt.

2019 waren mehr als 100 000 zahlende Besucher zur Lit.Cologne gekommen. Die Veranstalter sprechen vom grössten Literaturfestival Europas. Vergangenes Jahr musste das Festival wegen der Pandemie kurzfristig abgesagt werden. In diesem Jahr fand es erstmals digital statt. Die Auftritte der Autorinnen und Autoren waren im Netz abrufbar. Insgesamt wurden nach Angaben der Veranstalter 4000 Festivalpässe und 9000 Einzeltickets gebucht.

Im nächsten Jahr soll die Lit.Cologne – so der Plan – wieder vor Publikum stattfinden.