HZA feiert seinen 50. Geburtstag

Das Heilpädagogische Zentrum Ausserschwyz (HZA) blickt auf 50 Jahre zurück.

Im Jahr 1971 startete die Sonderschule als Schulversuch mit 20 geistig behinderten Kindern, die zu Beginn im evangelisch-reformierten Kirchgemeindehaus und danach an der Kantonsstrasse 136 in Freienbach unterrichtet wurden. Die Schülerzahlen stiegen stetig, und es wurden auch zunehmend Kinder mit Mehrfachbehinderung aufgenommen. Deshalb war ein Neubau nötig, der im Mai 2000 eingeweiht wurde. Nach ­mehreren Namenswechseln heisst die Schule heute Heilpädago­gisches Zentrum Ausserschwyz. Über 100 geistig und mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche aus den Be­zirken March, Höfe, Einsiedeln und den Gemeinden Alpthal, Unter- und Oberiberg werden unterrichtet, und rund 100 Mitarbeiter – die meisten in Teilzeit – sind an der HZA beschäftigt

Vollständiger Artikel ist in der Ausgabe vom Dienstag, 20 .Juli 2021, zu lesen.

  

Noch kein Abo?