Thomas Koechlin verpasst den Wildwasser-Final

Der Genfer Thomas Koechlin (29), vor vier Jahren Silbermedaillengewinner an der Europameisterschaft, verpasst im Kanu-Slalom als 13. den Final.

Im Halbfinal hätte Koechlin fünf Athleten hinter sich lassen müssen. Aber nur der Pole Grzegorz Hedwig und der Ire Liam Jegou bewältigten den anspruchsvollen Kurs im wilden Wasser weniger schnell.

Thomas Koechlin unterliefen drei Fehler, was zu sechs Strafsekunden führte. Am Ende fehlten ihm 3,38 Sekunden zu Platz 10. Aber selbst ohne die Strafsekunden fehlten Koechlin, wie schon in den zwei Läufen der Qualifikation, rund fünf Sekunden zu den Besten.