Sperrung der Axenstrasse nach Steinschlag wieder aufgehoben

Die seit einem Steinschlag vom Sonntagabend gesperrte Axenstrasse ist am Montagmittag wieder geöffnet worden. Am Vormittag hatten Experten das Gelände im Steinschlaggebiet Sulzegg beurteilt, ferner wurde lockeres Gestein entfernt.

Der Steinschlag war der Kantonspolizei Uri am Sonntag um 21.15 Uhr gemeldet worden. Ein Auto wurde durch die Steine beschädigt, verletzt wurde niemand. Auch die Strasse selbst habe keinen Schaden genommen, teilte das Bundesamt für Strassen (Astra) mit.

Die Axenstrasse, die Brunnen SZ mit Flüelen UR verbindet und zur Nationalstrasse A4 gehört, wurde nach dem Steinschlag gesperrt. Am Montagmorgen sei die Lage durch Experten beurteilt worden, teilte das Astra mit. Danach seien Felsreinigungsarbeiten durchgeführt worden.

Die Strasse entlang des Vierwaldstättersees muss immer wieder wegen Steinschlägen geschlossen werden. Erst am Freitag hatte sich im Gebiet Gumpisch Material gelöst. An dieser Stelle löst sich immer wieder Material, weswegen dort eine Überwachungsanlage installiert ist, welche die Strasse bei einem Ereignis sofort sperrt.