FCZ und SFL verurteilen Geschehnisse nach dem Derby

Sowohl der FC Zürich als auch die Swiss Football League (SFL) verurteilten die Geschehnisse nach dem Zürcher Derby vom Samstag.

Nach dem 3:3 zwischen den Grasshoppers und dem FC Zürich waren einige Fans des FCZ auf die Kunststoff-Bahn rund um den Rasen gestürmt und hatten Feuerwerkskörper in den GC-Fansektor geworfen. Verletzt wurde dabei niemand.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa meinte dazu: «Es ist enttäuschend, dass ein faires und spannendes Derby so enden musste. Diese sogenannten Fans schaden sich, der Kurve und dem FC Zürich.» Die SFL schrieb, sie werde ein Verfahren eröffnen und erwarte, «dass die Täter identifiziert und für lange Zeit von Fussballspielen ausgeschlossen werden».