Chihadeh trifft doppelt gegen seinen früheren Klub

Der 27-jährige Wallis-Palästinenser Saleh Chihadeh wendet für den FC Thun eine mögliche Blamage ab.

Gegen seinen früheren Klub SC Kriens, den abgeschlagenen Letzten der Challenge League, schiesst Chihadeh nach einem frühen Rückstand noch in der ersten Halbzeit zwei Tore zum 2:1. Zum Schlussresultat von 3:1 traf der Routinier Alexander Gerndt.

Auf der Schützenwiese war es nicht der Abend des U21-Internationalen Adrian Gantenbein. Winterthurs linker Aussenverteidiger verursachte im Nachbar-Duell mit Schaffhausen früh ein Eigentor zum 0:1 und nach 38 Minuten einen Foulpenalty, der zum 1:2 führte. Schaffhausen zog nach der Pause auf 5:2 davon.

Die Winterthurer sind noch Leader, aber die schlecht in die Saison gestarteten Schaffhauser sind auf drei Punkte herangerückt – gleich wie Neuchâtel Xamax, das Aufsteiger Yverdon im Neuenburgersee-Duell nach einer frühen Führung 2:1 besiegte. Alle Tore fielen in der ersten Viertelstunde.

Telegramme und Rangliste

Neuchâtel Xamax – Yverdon 2:1 (2:1). – SR Huwiler. – Tore: 9. Haile-Selassie 1:0. 11. Veloso 2:0. 14. Koné 2:1. – Bemerkungen: 2. Pfostenschuss Koné (Yverdon).

Thun – Kriens 3:1 (2:1). – 2034 Zuschauer. – SR Drmic. – Tore: 7. Aliu 0:1. 31. Chihadeh 1:1. 41. Chihadeh 2:1. 55. Gerndt 3:1.

Winterthur – Schaffhausen 2:5 (1:2). – 4200 Zuschauer. – SR Wolfensberger. – Tore: 7. Gantenbein (Eigentor) 0:1. 13. Ramizi 1:1. 38. Ardaiz (Foulpenalty) 1:2. 48. Prtajin 1:3. 59. Ardaiz 1:4. 60. Diaby 2:4. 62. Bislimi 2:5.

Rangliste: 1. Winterthur 15/26 (26:17). 2. Vaduz 14/23 (23:18). 3. Schaffhausen 15/23 (28:20). 4. Thun 15/23 (23:20). 5. Neuchâtel Xamax FCS 15/23 (25:23). 6. Stade Lausanne-Ouchy 14/21 (20:17). 7. Aarau 14/21 (19:17). 8. Wil 14/20 (25:24). 9. Yverdon 15/18 (17:20). 10. Kriens 15/6 (8:38).