Titelverteidiger Ruud im Final

Der Titelverteidiger Casper Ruud erreicht bei den Geneva Open als erster Spieler den Final.

Die Nummer 8 der Welt aus Norwegen bestand im Genfer Parc des Eaux-Vives auch ihre bisher grösste Prüfung. Gegen den 2,11-m-Riesen Reilly Opelka (ATP 18) musste Ruud zwar bis zum zweitletzten Game warten, ehe ihm ein Break gelang, insgesamt war er beim 7:6 (7:2), 7:5 aber ungefährdet.

In den letzten zwei Jahren hat der 23-jährige Skandinavier beim ATP-Turnier am Genfersee nur einen Satz verloren, in der aktuellen Ausgabe noch keinen. Er gehört beim am Sonntag beginnenden French Open zu den gefährlichsten Aussenseitern.

Im Final trifft Ruud auf den französischen Altstar Richard Gasquet (ATP 75) oder den Portugiesen João Sousa (ATP 79), den Finalisten von 2015.