Neue Doppelspur soll für pünktlichere Züge sorgen

Aktuell muss der abfahrende Zug (links) in Biberbrugg warten, bis zum Beispiel der Voralpen Express im Bahnhof eingefahren ist. Mit der neuen Doppelspur können die Züge künftig unterwegs kreuzen. Dadurch sind sie weniger voneinander abhängig und verspäten sich auch nicht gegenseitig.

Die SOB baut die Bahnstrecke Schindellegi-Biberbrugg während drei Jahren auf zwei Spuren aus.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Mittwoch, 8. Juni 2022, zu lesen.

 

Noch kein Abo?