Australiens neuer Premier Albanese nimmt an Nato-Gipfel teil

Der neue australische Premierminister Anthony Albanese wird Ende Juni am Nato-Gipfel in Madrid teilnehmen. Ob er bei der Europa-Reise, die ihn auch nach Frankreich führt, das Kriegsland Ukraine besuchen wird, liess der Labor-Chef in einem Interview mit Sky News Australia aber noch offen. Er fahre vorrangig zu dem Nato-Treffen, weil Australien von den Nicht-Nato-Staaten den grössten Beitrag zur Unterstützung der Souveränität und der Menschen in der Ukraine leiste, erklärte er. Der Gipfel sei aber auch hinsichtlich anderer Themen sehr wichtig.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte Albanese im vergangenen Monat im Rahmen seiner Glückwünsche zu dessen Wahlsieg eingeladen, sein Land zu besuchen. Albanese hatte die Parlamentswahl im Mai klar gewonnen und den konservativen Regierungschef Scott Morrison abgelöst. Bereits unter Morrison hatte Australien zahlreiche Sanktionen gegen Russland wegen der Invasion in die Ukraine verhängt.