Kopenhagener Einkaufszentrum nach Amoklauf wieder offen

Rund eine Woche nach dem Amoklauf in Kopenhagen mit drei Toten hat das betroffene Einkaufszentrum «Field’s» am Montag seine Türen wieder für Kundinnen und Kunden geöffnet.

«Danke für die Unterstützung! Wir freuen uns, euch zu sehen», hiess es am Morgen auf der Facebook-Seite der Shopping-Mall, die mit ihren über 130 Geschäften zu den grössten Dänemarks zählt. In den Mittagsstunden sollte in dem gesamten Einkaufszentrum eine Schweigeminute abgehalten werden. Besucher konnten Blumensträusse oder Ähnliches auf dem Platz vor dem Haupteingang ablegen.

Ein 22 Jahre alter Däne soll am 3. Juli in dem Einkaufszentrum drei Menschen – darunter zwei 17-Jährige – erschossen und vier weitere schwer verletzt haben. Er wurde kurz nach der Tat festgenommen und ist für die Zeit der Untersuchungshaft in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht.