Schlagersängerin Andrea Berg feiert zwölftes Nummer-eins-Album

Die Schlagersängerin Andrea Berg ist zum zwölften Mal mit einem Album auf Platz eins der Charts gelandet. «Keine deutsche Sängerin hatte mehr», teilte GfK Entertainment am Freitag mit. Für «Ich würd’s wieder tun» hat die 56-Jährige mit Stars wie Florian Silbereisen, Vanessa Mai oder Beatrice Egli zusammengearbeitet. Am Samstagabend zeigt das ZDF die vergangene Woche in Aspach aufgezeichnete Show «Giovanni Zarrella präsentiert: 30 Jahre Andrea Berg». Darin gibt es unter anderem eine Duett-Premiere von Berg und ihrer Schwiegertochter Vanessa Mai sowie Auftritte zahlreicher Freunde und Wegbegleiter wie Maite Kelly, DJ Ötzi, Kerstin Ott, DJ BoBo, Nino de Angelo und Semino Rossi.

Auf Platz zwei der Albumcharts steigt diese Woche US-Superstar Beyoncé mit «Renaissance» ein. Das sei die stärkste Album-Platzierung seit ihrem 2003er-Debütwerk «Dangerously In Love». Auf Platz drei liegt Rammstein mit «Zeit». Dahinter landet die US-Hardcore-Band Stick To Your Guns mit «Spectre», vor dem Rapper Beyazz, dessen Album «Get Numb With Me» auf Platz fünf einsteigt.

In den Single-Charts behaupten DJ Robin & Schürze auch in der siebten Woche mit dem Partysong und Sommerhit «Layla» die Spitze. Auf Platz zwei liegt ein weiterer Ballermann-Song: «Olivia» von Die Zipfelbuben. Auf den nächsten Plätzen folgen die Rapper Liaze («Paradise») und Luciano («Beautiful Girl»).