KSA präsentiert erneut ihre vielfältigen Maturaarbeiten

Eine von vielen engagierten Präsentationen: Giulia Giordano referierte zum Thema «Essgestörte und gesunde Personen im Vergleich bezüglich des Einflusses der sozialen Medien».

An den vergangenen drei Abenden fanden die Maturaarbeitspräsentationen der Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Ausserschwyz statt. Bei der Maturaarbeit wird von den angehenden Maturanden verlangt, eine eigenständige, grössere und nach wissen­schaftlichen Kriterien verfasste Arbeit in einem gewissen Zeitraum zu erstellen. Rund 140 Schülerinnen und Schüler haben nach den Sommer­ferien ihre fertiggestellten Matura- und Facharbeiten abgegeben. Auch dieses Jahr war wieder eine grosse Vielfalt der Themenbereiche vorhanden.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Freitag, 16. September, zu lesen

Noch kein Abo?