Ein Sextett aus vier Sportarten steht zur Wahl zum «MVP des Jahres»

Im Rahmen der Sports Awards wird auch in diesem Jahr wieder die Auszeichnung zum MVP des Jahres im Schweizer Sport vergeben. Dem Sportpublikum stehen sechs Kandidatinnen und Kandidaten zur Auswahl.

In der 2019 neu geschaffenen Kategorie der jährlich stattfindenden Sportlerwahlen sind sechs Mannschaftssportlerinnen und -sportler aus vier Sportarten nominiert. Zur Wahl zur wertvollsten Spielerin oder zum wertvollsten Spieler 2022 stehen mit Roman Josi (dem Sieger der ersten Wahl) und Alina Müller zwei aus der Sparte Eishockey, mit Granit Xhaka und Lia Wälti die Captains der Schweizer Fussball-Nationalteams der Männer und Frauen, sowie Noel Ott vom Beachsoccer und die Handballerin Kerstin Kündig.

Sportfans können per sofort und bis am 29. November unter www.sports-awards.ch ihre MVP-Wahl abgeben. Die Stimmen aus dem Online-Voting zählen wie jene von den Vertretern der Schweizer Sportmedien sowie den Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern von Swiss Olympic zu je einem Drittel. Zur Auswahl bei der Nomination zum MVP des Jahres stehen Schweizer Mannschaftssportlerinnen und Mannschaftssportler, die von November 2021 bis Oktober 2022 herausragende Leistungen vollbracht haben.

Geehrt werden der MVP und die weiteren Preistragenden aus den bekannten Kategorien Sportler, Sportlerin, Team, Trainer und Paralympische Sportler in der TV-Gala am Sonntagabend des 11. Dezembers, also exakt eine Woche vor dem Final der Fussball-WM in Katar. Neu führt Fabienne Gyr an der Seite des langjährigen Moderators Rainer Maria Salzgeber durch die Livesendung des Schweizer Fernsehens.

Unter den Teilnehmenden der Online-Abstimmung für den MVP 2022 werden attraktive Preise verlost, unter anderem VIP-Tickets für das Leichtathletik-Meeting Weltklasse Zürich und für ein Super-League-Spiel nach Wahl, sowie ein Erlebnistag mit Blick hinter die Kulissen an der Tour de Suisse.

www.sports-awards.ch