Rote Mützen als Maskottchen für Sommerspiele 2024

Zwei rote Zipfelmützen auf Beinen sind die Maskottchen für die Olympischen Sommerspiele 2024 in Paris. Die beiden «Phryger» genannten Glücksbringer wurden am Montag vom IOC enthüllt.

Die beiden Figuren sind inspiriert von der phrygischen Mütze der Marianne, der Symbolfigur der Französischen Republik. «Wir wollten ein Maskottchen, das für den französischen Geist steht», erklärten die Organisatoren.

Während eines der Maskottchen blaue Beine hat und Sportschuhe trägt, ist das andere mit einer Beinprothese ausgestattet, wie manche Teilnehmer der Paralympischen Spiele sie haben. Beide haben blaue Augen und an einem Auge Wimpern in den französischen Nationalfarben.