Ausserschwyzer Kantons-Standort nimmt Formen an

Der Aufbau des neuen Polizei- und Justizzentrums in Biberbrugg erfolgt in Holz auf einem massiven Sockel.

Das Siegerprojekt für das neue Polizei- und Justizzentrum im Biberbrugg wurde ausgewählt. Der Sicherheitsstützpunkt Biberbrugg mit heute 85 Arbeitsplätzen soll künftig zum kantonalen Polizei- und Justizzentrum mit insgesamt 320 Arbeitsplätzen erweitert werden. Die Jury hat das Sieger­projekt erkoren, das jetzt weiterentwickelt wird, damit der Kantonsrat über die Ausgabenbewilligung für den Bau beschliessen kann.
Aktuell rechnet der Kanton mit Baukosten von 70 Millionen Franken (plus/minus 20%). Jetzt werden die Anforderungen verfeinert und dadurch die Kosten­genauigkeit erhöht. Betreffend Zeitplan muss festgelegt werden, ob die beiden neuen Zentren in Biberbrugg und im Kaltbach gleichzeitig oder gestaffelt realisiert werden.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Freitag, 18. November 2022, zu lesen.

 

Noch kein Abo?