Jubeln mit zwei Mannschaften

Mile Milanovic kann mit beiden Mannschaften als Sieger leben.

Der Lachner Mile Milanovic hat einen serbischen Vater und eine Schweizer Mutter. Aus diesem Grund fiebert er heute Abend ab 20 Uhr zu Hause vor seinem Fernsehgerät zwar mit den Serben mit, freut sich aber auch sehr, sollte das Team von Trainer Murat Yakin den Achtelfinal erreichen. Er sieht die Schweizer Fussball-Nati eher im Vorteil, da sie in diesem Turnier die bessere mannschaftliche Geschlossenheit gezeigt hat.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Freitag, 2. Dezember 2022, zu lesen.

 

Noch kein Abo?