30'000 Freiburger feiern die Rückkehr des heiligen Nikolaus

Saint Nicolas, der heilige Nikolaus, ist am Samstag in die Strassen von Freiburg zurückgekehrt. Die Hauptveranstaltung der Kantonshauptstadt zu Ehren ihres Schutzpatrons zog nach zweijähriger Pause wegen der Corona-Pandemie fast 30’000 Menschen an

Mit seinem Esel und seinem Gefolge griff der heilige Nikolaus wie gewohnt auf humorvolle Weise die aktuellen Ereignisse im Kanton auf und erteilte den kleinen und grossen Freiburgerinnen und Freiburgern Ratschläge. «Meine lieben Kinder, wie schön, dass ihr so zahlreich seid», rief er, in der historischen Figur des Bischofs von Myra und verkörpert von einem Schüler des Kollegiums St. Michael, dem Publikum zu.

Um 18.00 Uhr sprach der Heilige Nikolaus vom Balkon der gleichnamigen Kathedrale aus zu den Freiburgerinnen und Freiburgern. In seinem Schlusswort rief er dazu auf, an die Zukunft zu glauben: «Eine nachhaltige und friedliche Welt ist möglich», sagte er. Die Ausgabe 2022 ist gleichbedeutend mit der Rückkehr zur Normalität einer Veranstaltung, die den Freiburgerinnen und Freiburgern sehr am Herzen liegt.

Die Veranstaltung war am Freitag mit einem Abend in der Kirche St. Michael eröffnet worden. Am Samstag fand der Höhepunkt am Ende des Tages statt, als der traditionelle Umzug bei Einbruch der Dunkelheit vom Kollegium zur Kathedrale führte.