Mehr Frauen in die Politik: Eine Plattform soll helfen

Regierungsrätinnen Michèle Blöchlinger (Nidwalden) und Petra Steimen-Rickenbacher (Schwyz) in Bern.

Unter dem Motto «Frauen. Politik. Schwyz.» wurde kurz vor Weihnachten die Plattform demokratin.ch lanciert. Sie soll Frauen im Kanton Schwyz für die Politik begeistern. Auf der Plattform können sich angehende Kandidatinnen vorstellen. Aber man bekommt auch eine Übersicht über alle amtierenden Frauen in der Schwyzer Politik. Sofort fällt auf: Es sind nicht viele. ­Gerade mal 14 Prozent beträgt der Frauen­anteil im Schwyzer Kantonsrat. Damit ist man schweizweit Schlusslicht. Die Plattform ist überparteilich. Unterstützt werden alle Kandidatinnen von rechts bis links, von parteilos bis freie Liste.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Freitag, 19. Januar, zu lesen

Noch kein Abo?