Lachner Störche brüten

Die Störche Portus und Marina beginnen in diesen Tagen erneut mit dem Brüten ihrer Eier.

Im Jahr 2016 haben sich in ­Lachen erstmals Störche zum Brüten niedergelassen. Zuvor wurden schon einige in Wangen und Schübelbach gesichtet. Zur Freude vieler Anwohner sind die Tiere geblieben, auch im Winter wurden sie vielerorts gesichtet.
Seit einigen Jahren sind es ­dieselben Tiere und sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich: SH 729 ist männlich und stammt aus dem Zoo Zürich, ARO35 ist weiblich und stammt aus Baden-Württemberg, Region Breisach. Ein Zürcher und eine Deutsche also, was für unsere Gegend auch bei den Menschen gar nicht so untypisch ist …
Auf Anfrage ist «Storchenvater» Heini Rogenmoser auch dieses Jahr à jour. Er hatte schon vor Jahren die Idee, mittels einer Videokamera die Störche ins beste Licht zu ­rücken (wir berichteten). Längst haben die Tiere ein Publikum gefunden, das ihr jährliches Brut- und Aufzuchtverhalten mitverfolgt.

Vollständiger Artikel in der Ausgabe vom Donnerstag, 28. März, zu lesen

Noch kein Abo?